Das Zentrum Paul Klee

20.06.2007
02/2007
  • Kunden

Die spektakulär geschwungene Wellenarchitektur des Zentrums Paul Klee bildet den Rahmen für ein einzigartig vernetztes Kultur- und Eventprogramm. Über eine halbe Million Besucherinnen und Besucher aus aller Welt hat das vielfältige Angebot an Ausstellungen, Theater-, Tanz- und Musikveranstaltungen, Führungen, Workshops und privaten Anlässen seit der Eröffnung im Juni 2005 genossen. Sie belegen, dass das Zentrum Paul Klee innert kürzester Zeit zu einem Anziehungspunkt von internationaler Ausstrahlung geworden ist.

Paul Klee – Maler, Musiker, Pädagoge und Dichter – zählt zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Die Hälfte seines Lebens verbrachte er in Bern. Hier, im Zentrum Paul Klee, sind über 40 Prozent seines fast 10000 Werke umfassenden Gesamt­œuvres zusammengeführt. Die Bestände des Zentrums, rund 4000 Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen sowie biografische Text- und Bilddokumente, gelten als die grösste Sammlung eines einzigen Künstlers von Weltrang.

Mittelpunkt und inhaltliche Klammer des Zentrums ist selbstverständlich Paul Klee. Die Bezeichnung «Zentrum» weist indes darauf hin: Das Haus ist viel mehr als «nur» klassisches monografisches Museum und traditionelles Ausstellungshaus.

Interdisziplinäre Kultur, multifunktionale Infrastruktur

Der renommierte italienische Architekt Renzo Piano hat mit dem in drei Wellen aus dem Boden steigenden Bau den äusseren Rahmen für eine Kulturinstitution geschaffen, die in ihrer Vielfalt einzigartig ist. Nicht nur wird das Herzstück, die Sammlung Paul Klee, in einer halbjährlich wechselnden Werkauswahl immer wieder neu und anders zur Schau gestellt. Das Zentrum geht in seinen Aktivitäten weit über die Erforschung, Vermittlung und Präsentation von Leben und Schaffen Paul Klees hinaus. Es bezieht Klees künstle­risches Umfeld – seine Vorläufer, Zeitgenossen und Nachfolger bis in die aktuellste Gegenwart – mit ein. Und nimmt mit einer breit gefächerten Palette von spartenübergreifenden Veranstaltungen den ebenso spannenden wie fruchtbaren interdisziplinären Ansatz des Künstlers auf.

Zu diesem Zweck steht in den drei Hügeln aus Glas und Stahl neben grosszügigen Ausstellungsräumen auch ein bestens ausgerüsteter Musik- und Veranstaltungssaal zur Verfügung. Ein «Kindermuseum» für Kinder und Erwachsene, die den praktischen Zugang zur Kunst über das eigene kreative Schaffen suchen. Eine multifunktionale Museumsstrasse mit Café, Shop, Bibliothek, Leselounge und elektronischen Informationsterminals, die zum Flanieren, Verweilen und Studieren einlädt, sowie mehrere mit modernster Infrastruktur ausgestattete Plenarsäle und Seminarräume für Tagungen, Kongresse, Bankette und andere Events. Das Besondere daran: Bildende Kunst, Musik, Theater, Tanz, Literatur, Kunstwissenschaft, Kunstvermittlung, aber auch private und geschäftliche Anlässe existieren nicht einfach neben-, sondern miteinander. Sie finden in der gegenseitigen Durchdringung und Wechselwirkung – zum Genuss der Gäste – immer neue Kombinations- und Ausdrucksformen.

Attraktive Kulturdestination für ein breites Publikum

Seit der Eröffnung haben im Zentrum Paul Klee (neben den regelmässigen Neuhängungen der Sammlungsbestände und unzähligen kleinen Veranstaltungen in der Museumsstrasse) sieben grosse Wechselausstellungen, rund

100 Konzerte, 150 Theater- und Tanzaufführungen, 800 Events, mehr als 1000 Workshops im Kindermuseum und über 5000 öffentliche Führungen stattgefunden. Rund eine halbe Million Besucher aus aller Welt und ein stetig wachsender «Freundeskreis Zentrum Paul Klee» belegen, dass das Haus zu einer attraktiven «Kulturdestination» geworden ist, die mit ihrem vielfältigen Angebot ein breites Publikum anspricht.

Werbewirksam kommunizieren

Um dieses komplexe Programm werbewirksam zu kommunizieren, nutzt das Zentrum Paul Klee eine differenzierte, sorgfältig abgestimmte Palette von Kommunika­tionsmitteln. Das Spektrum reicht von diversen elektronischen Kommunikationsmitteln, aufwendigen Buchpublikationen über Broschüren, Folder, Flyer bis hin zu Einladungen, Inseraten und Plakaten. Stämpfli Publikationen AG ist der zuverlässige Partner, der das Zentrum Paul Klee seit der Eröffnung im Druckbereich kompetent begleitet und unterstützt.