Stämpfli investiert in den Standort Bern

20.03.2009
01/2009
  • Unternehmen

Insgesamt 14 Mio. Franken hat die Stämpfli Publikationen AG 2008 investiert: in Prozessverbesserungen und Software. Den gröss­ten Teil aber – rund 12 Mio. Franken – in die Modernisierung des Druckparks.

Eine neue 10-Farben-Bogenoffsetmaschine von Heidelberg und eine neue Rollenoffsetma­schine des Typs Rotoman von manroland ersetzen die älteren Maschinentypen. «Die neuen Maschinen bieten uns die dringend benötigte Erweiterung und Flexibilisierung. Unabhängig von der Auflagenhöhe bieten wir gegenüber den Mitbewerbern deutlich geringere Durchlaufzeiten an», ist Peter Stämpfli überzeugt.

Damit sich interessierte Kundinnen und Kunden selbst ein Bild vor Ort machen konnten, lud Stämpfli zu Informationsveranstaltungen ein. Und das Interesse war gross. Rund 120 Personen nahmen an einer der sieben Veranstaltungen teil. Nach einer kurzen Einführung hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, in der Produk­tionshalle die neuen Maschinen zu besichtigen. Die Stämpfli Mitarbeitenden erklärten die technischen Details und neuen Möglichkeiten, die sich dank den neuen Maschinen eröffnen.