Medienvorstufe in Zürich

20.06.2007
02/2007
  • Unternehmen

Die nievergelt.pps ag ist ein Vorstufenunternehmen mit langer Tradition. Seit der Gründung im Jahre 1943 unter dem Namen nievergelt repro ag wurden vielfältige Vorstufenleistungen hauptsächlich im Grossraum Zürich erbracht.

Die Firma wechselte in der Vergangenheit dreimal den Besitzer, das letzte Mal 1999. Sie wurde im Rahmen eines Management Buyout vom leitenden Geschäftsführer Robert Lehmann von der Schaufelberger Polycom AG gekauft und in die heutige Firma nievergelt.pps ag (pps = pre press service) umgewandelt. 2003 hat sie zusätzlich einen Teil der Schaufelberger Polycom AG übernommen.

In den letzten Jahren hatte die nievergelt.pps ag wie alle Marktteilnehmer mit dem Strukturwandel in der Branche zu kämpfen. Der Verkauf von Dienstleistungen im Bereich Druckvorstufe, in welchem die nievergelt.pps ag schwergewichtig tätig war, wurde aus verschiedenen Gründen immer schwieriger. Viele der früheren Kunden, hauptsächlich Agenturen und Druckereien, haben eigene Desktop-Publishing-Abteilungen aufgebaut. Druckereien waren mit der Einführung von Computer to plate (CTP) zusätzlich gezwungen, eine eigene Vorstufe einzurichten. Ferner ermöglichten die fortschreitende Digitalisierung und die immer erschwinglicheren Werkzeuge verschiedenen neuen Anbietern einen Einstieg in den Vorstufenmarkt.

Die nievergelt.pps ag, die sich mit ihren Dienstleistungen auf die Vorstufe konzentrierte, hat aus diesem Grund mit Partnern in verschiedenen Bereichen rund um die Vorstufe zusammengearbeitet. Im Weiteren baute sie zusätzlich den Bereich Agenturleistungen aus, mit dem Ziel, «näher beim Kunden» zu sein.

Mit einem engagierten und bewährten Team von je zwei Mitarbeitern im Verkauf und Innendienst sowie zehn Mitarbeitenden in der Vorstufe betreut die nievergelt.pps ag Kunden aus den verschiedensten Branchen hauptsächlich im Grossraum Zürich.

Mit einem eigenen Redaktionssystem konnte u.a. die Schweizerische Fachpresse mit dem LOKI-Magazin gewonnen werden. Dieses Magazin erscheint elf Mal pro Jahr und deckt die Zielgruppe der Lokomotivliebhaber ab.

Und für die Firma LISTA, Werkstatteinrichtungen, konnte mit einer eigenen Bild-Datenbank eine Lösung integriert werden, mit der weltweit alle Bilder für interne und externe Nutzer verfügbar sind.

Weitere Kunden von nievergelt.pps ag wie ABB, Siemens, SUVA usw. sind teilweise bereits Kunden bei den verschiedenen Firmen der Stämpfli Gruppe. Speziell bei diesen Kunden und auch generell erhielten wir positive Reaktionen auf die Übernahme von nievergelt.pps ag durch Stämpfli.

Bei vielen weiteren Kunden der nievergelt.pps ag sowie auf Seiten von Stämpfli ergibt sich durch das breite und interessante Dienstleistungs- und Produktangebot der gesamten Stämpfli Gruppe ein enormes Potenzial für das weitere Wachstum.

In den Regionen Zürich, Ostschweiz und Innerschweiz kann nun das gesamte Angebot der Stämpfli Gruppe noch präsenter und leistungsfähiger positioniert werden. Kunden in diesen Re­gionen profitieren von einer noch besseren Servicequalität und einer nachhaltigen Betreuung.

Speziell die Kombination der eigenen Medienvorstufenleistungen mit den verschiedenen Publikationssystemen für Print und Internet ist eines der herausragenden Alleinstellungsmerkmale, die nun vor Ort im Grossraum Zürich angeboten werden. Die Verkaufsak­tivitäten werden in den nächsten Wochen auf diese neuen Möglichkeiten ausgerichtet und im Markt kommuniziert.

In den nächsten Wochen und Monaten stehen auch verschiedene organisatorische und planerische Arbeiten an.

U.a. werden der Verkauf und der Innendienst in die Marktbearbeitung der Stämpfli Gruppe integriert sowie die Arbeitsabläufe in der Auftragsbearbeitung festgelegt und einiges mehr. Gegen Ende dieses Jahres wird der bisherige Standort der nievergelt.pps ag am Standort der Stämpfli all media AG im World Trade Center in Zürich-Oerlikon integriert.

In der nächsten «Marginalie» werden wir die Mitarbeitenden und vielleicht auch bereits den neuen Standort vorstellen können.