Magento 2 - bereit für die Neuzeit im E-Commerce

20.03.2017
01/2017
  • Unternehmen

Schon in wenigen Jahren werden die Generationen Y und Z die Mehrheit der Konsumenten bilden. Mit diesem Generationenwechsel und der Digitalisierung verändert sich auch das Informations- und Bestellverhalten der Kunden.

Dominique Locher, CEO von Le Shop, umschreibt die demografische Entwicklung so: «Im Jahr 2020 machen die sogenannten Digital Natives in der Schweiz den grösseren Teil der Bevölkerung und damit unserer Kunden aus. Die Marktanteile im Detailhandel werden folglich durch das Online-Wachstum künftig neu verteilt.»

Stämpfli hat diesen Wandel schon früh kommen sehen und das Leistungsportfolio der veränderten Welt angepasst. Die Automatisierung begann mit Fahrplandaten, es folgten Kataloge, aus Katalogen wurden Bestellsysteme und vernetzte Kundenbeziehungen. Die neue Generation von digital verwöhnten Kunden ist ein hohes Dienstleistungsniveau gewohnt. Selbstverständlich nutzt sie Google, Amazon und Facebook oder sendet Videonachrichten mit Snapchat. Aber auch die Senioren haben die Annehmlichkeiten des Internets entdeckt. 

 

Wandel auch bei E-Shop-Software

Das E-Commerce-System Magento hat sich als Standardlösung bei Schweizer KMU bewährt. Anbieter und Hersteller bauen selbst Kundenbeziehungen auf und überlassen das Feld nicht den globalen Internetriesen. Viele Stämpfli Kunden sind damit sehr erfolgreich. Mit Magento 2 steht nun eine neue Generation am Start, um den aktuellen und den kommenden Bedürfnissen Rechnung zu tragen und die Ansprüche der Digital Natives zu erfüllen. Bedienkomfort, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit erforderten eine tief greifende Erneuerung.

Magento ist aber nicht nur ein Produkt, es steht auch für eine Philosophie und für eine starke Community. Neben grossen Playern muss auch Platz sein für kleine, der Vertrieb soll dezentral bleiben. Mit dem guten Kosten-Nutzen-Verhältnis von Magento kann man mit einer überschaubaren Investition im KMU-Mittelfeld des Marktes mithalten, sei es in B2C oder B2B. 

Erfolgsfaktoren der neuen Generation

Bei Magento 2 stand darum neben solider Technik auch die Umsatzsteigerung der Händler im Fokus. Magento Inc. ist sich sehr wohl bewusst, wie die Shops verkaufen. Im B2C-Handel wird der Umsatz durch ein gutes Sortiment, funktionierendes On- und Offsite-Marketing, wettbewerbsfähige Preise, gute Usability, vertrauensbildende Liefer- und Rückgabemodalitäten sowie eine angenehm schnelle Website erreicht. Gerade bei wechselfreudigen Usern spielen Sympathie und das Vertrauen in einen Shop eine grosse Rolle. Im B2B-Handel sind Anbieter beliebt, die besonders effizientes Bestellen ermöglichen. 

Magento: Verkaufsspezialist und Prozessgeneralist

Bestellungen lassen sich direkt in Magento verwalten wie in einer Warenwirtschaft. Meist erfassen Kunden aber ihre Aufträge selbst im Frontend. Die Erfassung der Artikel, von Rechnungs- und Lieferadresse, Zahlungs- und Versandmethode kann zum Kunden ausgelagert werden. 

Stämpfli Internet hat bereits mehrere Online-Shops mit Magento 2 erstellt; dank den gemachten Erfahrungen läuft die Entwicklung nun sicher und effizient. Gerne begleiten unsere Spezialisten auch Ihr E-Commerce-Projekt. 


Lesen Sie mehr zu Magento und Stämpfli E-Commerce auf unserem Blog – erreichbar unter der Adresse blog.staempfli.com .