Ein neuer Bereich mit innovativem Leistungsangebot

20.03.2006
01/2006
  • Unternehmen

Haben Sie bemerkt, dass sich diese Nummer der «Marginalie» auf ihrem Titelblatt an Sie ganz persönlich wendet?

Bei einem herkömmlichen Druckauftrag erwartet der Kunde die Lieferung einer bestimmten Anzahl Exemplare, die alle genau gleich aussehen. In der modernen Marktkommunikation jedoch zeigt sich immer deutlicher das Bedürfnis nach einer höheren Zielgruppengenauigkeit: Einzelne möchten ihren besonderen Eigenschaften entsprechend speziell angesprochen werden. Das Titelbild der vorliegenden «Marginalie» zeigt, was damit gemeint sein kann.

Die Stämpfli Gruppe hat den neuen Ansprüchen Rechnung getragen und 2006 den seit über zehn Jahren erfolgreichen Digitaldruck zum neuen Bereich «On Demand» erweitert. Seine Leistungen umfassen alles vom Publikationskonzept über die Herstellung bis zur Erfolgsmessung für das Kundenmarketing. Die im Bereich Beschäftigten sind durchwegs erfahrene Berufsleute mit Marketingwissen. Die besonderen Erwartungen ihrer Kunden bedeuten für sie eine stetige Herausforderung.

Eine wesentliche Voraussetzung für das Leistungsangebot bildet die auf dem neuesten Stand gehaltene Internet- und Digitaldrucktechnologie.

POD – «Publishing on Demand»

Auf die schnell ändernden Bedürfnisse des Marktes und der Kunden antworten wir zum Beispiel mit

Daraus resultiert für die Kunden eine merkliche Verkleinerung der Lager und der damit verbundenen Kosten. Gedruckt wird nur noch, was im Moment notwendig ist.

Das gesamte Potenzial nutzen

Gemeinsam mit den Kunden werden schlanke Arbeitsabläufe definiert, Verbindungsstellen festgelegt, die Dokumentenverwaltung rationalisiert sowie bei Bedarf Plattformen zur digitalen Auftragsabwicklung geschaffen. Eignen sich die Publikationen dazu, lassen sich Printherstellung und Vertrieb automatisieren. Die Steuerung der Auftragsabwicklung und die Information erfolgen mit elektronischer Unterstützung. Das steigert die Geschwindigkeit, senkt die Kosten und minimiert die Fehler. Jeder Publikation liegt eine optimal abgestimmte (virtuelle) Logistik zugrunde.

Das On-Demand-Geschäftsfeld umfasst hauptsächlich folgende farbigen und schwarzweissen Drucksachen:

DocuColor iGen3 – die neue Digitaldruckmaschine

Keinesfalls darf die Technologie den Ideen, Möglichkeiten und Konzepten hinterherhinken. Deshalb wurde Ende 2005 in der zum Bereich On Demand gehörenden Abteilung DigiPress eine Farbdigitaldruckmaschine des neuesten Entwicklungsstands – die Xerox DocuColor iGen3 – installiert.

Erfahrungen mit dem Digitaldruck

Die bereits in vollem Produktions­einsatz stehende Maschine ist für kleinere Farbauflagen höchst effizient. Die eingesetzte Technologie ermöglicht, verschiedene Stoffe zu bedrucken. Im einzelnen Auftrag können bis zu vier unterschiedliche Bedruckstoffe gemischt und zusammengetragen ausgegeben werden.

Die kurzen Anlauf- und Produktlieferzeiten setzen neue Massstäbe. Neben der unerreichten Geschwindigkeit «von der Idee zur fertigen Druckpublikation» bietet das bedarfsgerechte Drucken aber noch weitere Vorteile: