Die Agentur mit dem Blick fürs Ganze

20.09.2012
03/2012
  • Unternehmen

Print, online, mobile, Social Media: Noch nie hatten Unternehmen, Verbände und Institutionen so viele Möglichkeiten wie heute, mit ihren Kunden, Mitgliedern und Mitarbeitenden zu kommunizieren. Einfacher geworden ist die Kommunikation dadurch allerdings nicht. Im Gegenteil. Reicht es heute noch, wenn wir ein PDF des gedruckten Jahresberichts auf die Website stellen? Sollten wir die Kundenzeitschrift als iPad-Version publizieren? Und was genau können wir als Unternehmen oder Verband auf Facebook, Twitter & Co. erreichen? Mit solchen und ähnlichen Fragen ist Stämpfli fast täglich konfrontiert. Etwas überspitzt lässt sich sagen: Wer heute keine Kommunikations- und Publikationsstrategie hat, verzichtet freiwillig darauf, seine Kunden von morgen zu gewinnen und die bestehenden Kunden zu halten.

Logischer Schritt

Dass Stämpfli Produkte und Dienstleistungen rund um die Unternehmens- und Verbandskommunikation anbietet und diese Palette über die Zeit immer breiter und umfassender geworden ist, ist Schnee von vorgestern. Neu allerdings ist, dass Stämpfli sich nun auch als Kommunikationsagentur positioniert. Überraschend kommt dies nicht: «Der Schritt hin zu Stämpfli Kommunikation und der damit verbundene Leistungsausbau sind die logische Weiterführung unseres strategischen Weges, den wir schon vor Jahren eingeschlagen haben», hält Peter Stämpfli fest. Davon profitieren vor allem die Kunden: «Wir sind heute in der Lage, vom Kommunikationskonzept über die Projektleitung und Prozessgestaltung bis hin zur Umsetzung von Kommunika­tionsmitteln alles aus einer Hand anzubieten. Damit ist Stämpfli das am stärksten vertikal integrierte Unternehmen für Kommunikation und Publikationen der Schweiz.»

Starke Ideen

Eine Schlüsselrolle spielt dabei die neue Abteilung Stämpfli Kommunikation, die aus den beiden früheren Teams Corporate Publishing und Gestaltung hervorgegangen ist und personell aufgestockt wurde. Seit diesem Sommer besteht Stämpfli Kommunikation aus drei Berater/innen und Projektleiter/innen, zwei kreativen Gestaltern, einem PR-Redaktor sowie einem Lernenden. Geführt wird das Team Stämpfli Kommunikation von Petra Streit (Beratung und Projektleitung) und Christoph Bigler, der als Creative Director für die schöpferischen Impulse sorgt. «Wir wollen unsere Kunden von Anfang an unterstützen. Deshalb liegt unser Fokus in der Konzeption von Ideen. Wir setzen die Ideen aber auch um, teilweise oder vollständig, je nachdem, was der Kunde für Bedürfnisse hat», bringt Christoph Bigler das Angebot von Stämpfli Kommunikation auf den Punkt.

Bestens vernetzt

Natürlich realisiert die Abteilung so anspruchsvolle Projekte wie einen Geschäftsbericht, eine Website oder eine iPad-Publikation nicht im Alleingang. Doch dies ist auch gar nicht nötig. Denn Stämpfli Kommunikation ist intern und extern bestens vernetzt: einerseits mit sämtlichen Bereichen und Abteilungen der Stämpfli Publika­tionen AG, andererseits mit einem kontinuierlich wachsenden Netz an Partnern und Freelancern, auf die bei Bedarf zurückgegriffen werden kann. In dieser breiten Abstützung sieht Petra Streit denn auch einen der grossen Vorteile für die Kunden: «Dadurch, dass wir alles unter einem Dach haben, können wir viel schneller reagieren, und dank unseren Partnerschaften verfügen wir immer über genügend Kapazitäten.»

Brandneuer Webauftritt

Wer genauer wissen will, was Stämpfli Kommunikation macht und wer alles sich dahinter verbirgt, sollte beim nächsten Internetsurfen unbedingt einen Zwischenstopp auf der neuen Microsite einlegen. Der komplett inhouse konzipierte und umgesetzte Webauftritt von Stämpfli Kommunikation ist vor wenigen Tagen aufgeschaltet worden und wird laufend mit neuen interessanten Inhalten ergänzt. Schliesslich ist echte Kommunikation ein langfristiger Prozess, der niemals zu Ende ist.