Woertz AG – «Frischer Wind» im neuen Webauftritt

18.09.2009
03/2009
  • Produkt

«Frischer Wind» – dieses Motto nimmt die neue Imagebroschüre von Woertz gestalterisch auf. Das Familienunternehmen, das sich mit der Entwicklung und Fabrikation von elektrotechnischen Artikeln, Installationssystemen und Elektronikmodulen befasst und rund 230 Mitarbeitende beschäftigt, hat sämtliche Broschüren dem neuen Gestaltungskonzept angepasst. Deshalb war es für die Verantwortlichen klar, dass auch der Internet­auftritt dem neuen Erscheinungsbild entsprechen sollte.

«In der Imagebroschüre werden Naturbilder und auf den Innenseiten blaue Marker mit schlagkräftigen Aussagen eingesetzt. Markant sind die abgerundeten Bilder und Kästchen, die sich durch die ganze Broschüre ziehen», beschreibt Matthias Ramseyer die Vorgaben von Woertz. Er war bei Stämpfli für das Webdesign zuständig. «Die grosse Herausforderung bestand darin, diese Vorgaben aufs Web zu übertragen.» Das Webdesign umgesetzt hat Maik Kellerhals mit dem Programm webEdition, das sich besonders für kleinere und übersichtliche Websites eignet. Laut Bea von Känel, die das Projekt geleitet hat, liegt der grosse Vorteil von webEdition in der einfachen Benutzung: «Der Benutzer kann Inhalte ganz einfach einfüllen und bearbeiten. Er sieht direkt auf der Seite, welche Änderungen er macht und wie diese auf dem Bildschirm aussehen.»

Eine Besonderheit war die Mehrsprachigkeit. Die Website sollte für die Schweiz in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch angeboten werden, in Deutschland jedoch als separater Webauftritt ohne Sprachenwechsel. «Bei Fragen oder Schwierigkeiten konnten wir jederzeit auf eine prompte Unterstützung zählen. Ein Anruf genügte, und uns wurde erklärt, wie dies und das einzugeben ist, oder Programmierfehler wurden umgehend behoben», beschreibt Daniel Küchler von Woertz AG die Zusammenarbeit mit Stämpfli.