Wie wärs …

20.12.2014
04/2014
  • Blickpunkt

… mit einem Wintergulasch?

Fein geschnittene Zwiebeln in Olivenöl anbraten. Geschälte rohe Kartoffeln in Schnitzen, Lauchstücke und farbige (gelbe, orange, rote, weisse, violette, bestimmt gibt es noch mehr!) Rüeblischeiben mitdünsten. Mit Paprika, Pfeffer, gemahlenem Kreuzkümmel, gepressten Knoblauchzehen und etwas Tomatenmark würzen, mit Mehl bestäuben, alles mischen und mit Weisswein ablöschen. Das Ganze mit Gemüsebouillon auffüllen, aufkochen, dann leise köcheln lassen. Eine Handvoll Buchweizen sowie Rosmarin- und Thymianzweige dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Servieren Sie helles und dunkles Brot, Gorgonzola-Mascarpone und frische Birnenschnitze dazu.

Dieses Gericht basiert auf dem Kartoffelgulasch meiner Mutter beziehungsweise meiner Tiroler Oma, das ich seit meiner Kindheit liebe. Ich habe das Rezept etwas abgeändert, und das können Sie auch tun.

Sollte es während des Essens zu schneien anfangen, treten Sie ans Fenster und lesen Sie das Gedicht «Der Schnee fällt nicht hinauf» von Robert Walser. Lernen Sie es auswendig!