Nikin-Produkt (Hut)

«Tree by Tree»

11.09.2020
03/2020

Wie lassen sich Kommerz und Sorge für die Natur miteinander verbinden?

Ein junges Schweizer Unternehmen hat für sich einen Weg gefunden.

Wie ist die Marke NIKIN entstanden? 

Am Anfang standen die beiden Freunde Nicholas Hänny und Robin Gnehm, die bereits als Kinder im Sandkasten gemeinsam gespielt hatten. Schon damals waren sie gerne draussen und lernten die Natur später vor allem auch in der Pfadi kennen und lieben.

Sie wollten schon immer ein gemeinsames Projekt auf die Beine stellen, und als Robin 2016 von einer Kanadareise zurückkam und von den schönen Wäldern schwärmte, war den beiden klar, dass der passende Moment für ihr Projekt gekommen war. Mit einer Idee im Kopf und einem Startkapital von 5000 Franken gründeten sie kurz darauf NIKIN.

Mittlerweile hat sich NIKIN zu einem erfolgreichen Unternehmen mit einer starken Philosophie und einem eingängigen Logo entwickelt. Dieses stammt aus Robins Feder und symbolisiert das Ziel sowie die Philosophie von NIKIN: «Tree by Tree». Für jedes verkaufte Produkt wird ein Baum gepflanzt, damit die Welt Stück für Stück – oder eben Baum für Baum – zu einem grüneren Ort wird.

Dieses Ziel teilt NIKIN auch mit ihrem Baumpflanzpartner aus den USA. One Tree Planted ist eine Non-Profit-Organisation, die das Pflanzen der Bäume für NIKIN übernimmt und dafür sorgt, dass sie dort gepflanzt werden, wo sie nötig sind – zum Beispiel an Orten, wo die Landwirtschaft, Naturereignisse oder die Holzindustrie die Bäume vertrieben haben.

Was zeichnet NIKIN aus? 

NIKIN möchte nicht nur nachhaltige und faire Mode herstellen, sondern sie auch für alle zugänglich und bezahlbar machen. Die Produkte sollen in guter Qualität in Europa hergestellt werden, vor allem weil NIKIN Nachhaltigkeit nicht nur in der Verwendung der Materialien sieht, sondern auch in der Langlebigkeit der Produkte.

Was ­NIKIN weiter auszeichnet, sind das schlichte Design und das allgegenwärtige Baumlogo. So bleibt die Philosophie von «Tree by Tree» immer präsent.

Als grosse Stärke sieht NIKIN die Nähe zu ihrer Community. Dem Unternehmen ist es wichtig, transparent zu sein und seine Community aktiv in den Prozess von NIKIN miteinzubeziehen. So konnten zum Beispiel beim ersten Crowd-Design-Wettbewerb alle, die Lust hatten, ihre Design-Ideen für ein neues TreeShirt einsenden. Die Gewinneridee wurde schliesslich realisiert und ziert nun Tausende von ­NIKIN-Shirts.

Wie wichtig ist die Natur für NIKIN? 

Die Natur spielt eine zentrale Rolle: Nicht nur ist die Idee für das Unternehmen aus der Liebe zur Natur entstanden, die gesamte Philosophie ist der Natur gewidmet. Mit dem Konzept «1 Produkt = 1 Baum» wird aktiv in die Wiederaufforstung von Wäldern investiert und damit der Natur etwas zurückgegeben.

Einen besonderen Meilenstein durfte NIKIN dieses Jahr erleben: Die Marke der halben Million Bäume ist geknackt worden – die Million ist das nächste Ziel. Mit ihrer Philosophie will NIKIN ausserdem auch andere Unternehmen inspirieren, der Natur etwas zurückzugeben.

Auch bei der Produktion spielt die Natur für NIKIN eine wichtige Rolle:

  • Das Unternehmen verwendet nachhaltige Materialien wie Kork, Bambus oder Meeresabfälle für die Produkte.
  • NIKIN ist darauf bedacht, ihre Produzenten in Europa zu haben, damit die Lieferwege möglichst kurz gehalten werden können.
  • Bei der Verpackung wird darauf geachtet, dass möglichst wenig Abfall entsteht.
  • Retournierte Kleidungen werden nicht weggeworfen, sondern in Outlet Sales vergünstigt angeboten.
  • Auch intern wird eine nachhaltige Kultur vorgelebt.