Schweizer Premiere: Foliermaschine der Extraklasse

20.06.2012
02/2012
  • Dienstleistung

Bei Stämpfli Publikationen in Bern werden mit der Folieneinschlag- und Adressieranlage CMC 2800 seit 26. März 2012 neue Massstäbe beim Verpacken, Adressieren und Versenden von Zeitschriften gesetzt. Sie ist in dieser Klasse und mit diesem Automatisationsgrad die erste Maschine, die in einem Schweizer Unternehmen in Betrieb genommen wurde. Es können bis zu fünf Beilagen in eine Zeitschrift eingelegt werden. Die Foliermaschine ist auch darauf vorbereitet, dass Beilagen in Zukunft pro Empfänger individualisiert eingelegt werden können, was eine ganz neue Art von Kommunikation möglich macht. Mit der CMC 2800 werden Zeitschriften postkonform verpackt und adressiert, und ein grafikfähiger Spritzkopf ermöglicht es, Logos, Grafiken und Codes aufzudrucken. Ein Novum ist auch die Folienperforation, dank der die Verpackung einfach aufgerissen werden kann. Stämpfli bekräftigt mit dieser Investition abermals sein Bekenntnis zum Produktionsstandort Bern.