QR-Code

20.09.2010
03/2010
  • Info

Aufmerksame Leserinnen und Leser haben ihn bereits in der letzten Ausgabe der Marginalie gesehen: den QR-Code auf der 4. Umschlagseite. QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die standardisiert lesbare Informationen enthalten. QR steht für Quick Response, also schnelle Antwort. In diesen Codes lassen sich beispielsweise folgende Informationen verschlüsseln:

Beim Lesen dieses Codes wird z.B. die Stämpfli-Website aufgerufen.

Um aus einem Kamerahandy einen QR-Code-Scanner zu machen, benötigt man eine sogenannte Reader-Software, die kostenlos heruntergeladen werden kann. Es gibt sie von verschiedenen Herstellern und für unterschiedliche Handymodelle. Ob für das eigene Handymodell ein Reader verfügbar ist und wie der Reader auf dem Handy installiert wird, erfährt man auf den Herstellerseiten.