Njus.ch

20.03.2007
01/2007
  • Neuerscheinung

Die Verarbeitung aller relevanten Information aus Zeitschriften, Zeitungen, Newslettern u.Ä. bedeutet für den berufstätigen Juristen eine kaum mehr zu bewältigende Aufgabe. Selbst im eigenen Tätigkeitsbereich überfordert die anfallende Informationsflut die Möglichkeiten einer sinnvollen und anwenderfreundlichen Verarbeitung vielfach bei weitem.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken resp. dem prakti­schen Anwalt auch praktische Hilfe bei seiner täglichen Arbeit zu gewährleisten, wurde die neue Publikationsreihe njus.ch ins Leben gerufen. Pro Rechtsgebiet informieren einzelne Bände auf max. 200 Seiten über die Entwicklungen in der Rechtsetzung, der Rechtsprechung sowie in der juristischen Fachliteratur. Mit der zeitnahen Publikation – die einzelnen Bände erscheinen jeweils im Frühjahr nach dem Berichtsjahr – ist die nötige Aktualität gewährleistet. Njus.ch wird zusätzlich auch online publiziert.

Wodurch zeichnet sich njus.ch aus:

Njus.ch informiert substanziell: Es werden nicht nur Quellenhinweise geboten, sondern auch – namentlich mit Bezug auf die Literatur – die Kernaussagen einzelner Publikationen dargestellt.

Njus.ch informiert umfassend über Entwicklungen der Rechtsetzung, Rechtsprechung und Literatur.

Njus.ch ist praxisorientiert: Die Publikationen erscheinen für die in der praktischen Arbeit wichtigsten Rechtsgebiete, wobei diese im Prinzip aus der Sicht der Rechts­praxis und nicht nach dogmatischen Kategorien definiert werden.

Njus.ch bürgt für Qualität: Für die einzelnen Rechtsgebiete zeichnen erfahrene Spezialistinnen und Spezialisten aus Lehre und Praxis verantwortlich.

Vorerst deckt njus.ch die folgenden Rechtsgebiete ab:

Aktienrecht, Erbrecht, GmbH und Personengesellschaftsrecht, Haftpflicht- und Versicherungsrecht, Kartellrecht, Kaufvertrags-, Werkvertrags- und Auftragsrecht, Kennzeichenrecht, Patentrecht, Raumplanungs-, Bau- und Umweltrecht, Sachenrecht, Unternehmenssteuerrecht, Urheber- und Designrecht, Vereins- und Stiftungsrecht.

Weitere Rechtsgebiete sind für 2008 geplant.

Die Reihe wird von Hans-Ueli Vogt, Professor für Handels-, Wirtschafts- und Immaterialgüterrecht an der Universität Zürich, herausgegeben.