Neue Programmleiterin juristische Publikationen

20.09.2016
03/2016

Tina Hooker ist Anfang Februar ins Unternehmen eingetreten. Seit dem 8. Mai hat sie die Funktion der Programmleiterin juristische Publikationen inne. Diese Aufgabe hat sie von Stephan Grieb übernommen, der künftig mit der Akquisition juristisches Programm beauftragt ist. Wir haben mit Tina über ihre neue Aufgabe, ihre Ziele und ihre Erwartungen gesprochen.

Tina, was alles umfasst dein neues Arbeitsgebiet?

Zum einen arbeite ich wie meine Kolleginnen und Kollegen als Lektorin, auch wenn ich nicht so viele Projekte betreuen kann wie sie. Dann sehe ich mich als die Organisatorin im Team, die den Überblick über alle Projekte sowie über das Budget haben muss  und für die letzte Qualitätskontrolle zuständig ist. Zudem sitze ich an der Schnittstelle zum Marketing und Vertrieb und bin Ansprechperson für alle Autoren.

Für die Programmgestaltung bin ich auf Inputs aus meinem Team angewiesen. Ideen, Offerten von aussen und auch Entscheidungen werden gemeinsam besprochen – letztlich liegt es aber in meiner Verantwortung, daraus etwas zu machen. Auch die Neuproduktentwicklung und das Prozessmanagement gehören zu meinen Arbeitstätigkeiten.

Welches sind dabei die besonderen Herausforderungen für dich, und wie gehst du an diese heran?

Ich stehe noch ziemlich am Anfang. Zunächst müssen mein Team und ich die personellen Wechsel verarbeiten und uns finden. Gleichzeitig möchte ich mich in die bestehenden Prozesse einarbeiten und Einblick erhalten in die Hindernisse, die sich den Lektoren bei ihrer Arbeit in den Weg stellen können. Momentan beschäftige ich mich ziemlich intensiv mit den Prozessen. Unsere Lektoren betreuen zum Teil bis zu 40 Projekte gleichzeitig, und da braucht es viel Geschick, um nur schon die verschiedenen Termine aller Projekte im Auge zu behalten. Mein Ziel ist es, die bestehenden Prozesse zu analysieren und mit der Zeit zu optimieren. Dabei werden wir im Rahmen einer Prozessschulung auch externe Fachleute beiziehen, die uns Tipps vermitteln können zum Autorenmanagement und zur Projektleitung. Ich bin momentan auch daran, eine Art Informationsmäppchen für Autoren zusammenzustellen, welches die Verlagsprozesse für sie überschaubarer gestalten sollte. 

Tina Hooker

Was war deine Motivation, diese Aufgabe zu übernehmen?

Sicher haben mich auch die vermehrte Verantwortung, das grössere Team und der «Schritt nach oben» gereizt. Vor allem aber suchte ich eine langfristige Herausforderung, eine Aufgabe, die nicht in kurzer Zeit zur Routine verkommt. Ich sehe in dieser Aufgabe die Chance, neben dem Fortführen von Bewährtem nach einer ersten Einarbeitungsphase auch neue Ideen umzusetzen, Unkonventionelles ernsthaft zu prüfen und gegebenenfalls zu realisieren.

Wie muss die Arbeitsumgebung sein, damit du dich wohlfühlst und deine Ziele erreichen kannst?

Ich muss mich selber sein können, ich kann mich nicht verbiegen. Ich wünsche mir ein Team, in dem alle fair miteinander umgehen, in dem jeder offen sagen kann und auch sagt, was ihm gefällt oder eben auch missfällt. Es ist extrem wichtig, dass alle wissen, dass mir keine Frage zu dumm ist und dass ich jederzeit Ansprechperson bin für alles. Nur mit dieser gegenseitigen Offenheit kann ein Team wirklich funktionieren. Und nur in einer solchen Umgebung kann ich mich voll einbringen und engagieren.

Womit holst du dir den Ausgleich zum Berufsalltag?

Ich spiele leidenschaftlich gern englisches Theater. Dabei kann ich alles andere zur Seite schieben und den Kopf völlig frei machen. Zum Abreagieren treibe ich auch gerne Sport, gebe gelegentlich Zumba-Unterricht und gehe joggen oder laufen. Auch beim Singen kann ich Energie tanken. Ganz wichtig ist mir, dass ich bei dem, was ich tue, mit Gleichgesinnten aktiv sein kann. Gemeinsam auf ein Ziel hinzuarbeiten, etwas umzusetzen, das ist das Reizvolle – in der Freizeit wie im Beruf. 


Beruflicher Werdegang

– Einjähriger Sprachaufenthalt in Lissabon, Portugal

– Juristisches Studium an der Universität Basel mit Abschluss lic. iur.

– LL.M. an der Duke University in Durham, North Carolina

– Anwaltspatent in New York/Washington D.C.

– Juristin bei Schellenberg Wittmer Rechtsanwälte

– Sechsmonatiger Sprachaufenthalt in Tel Aviv, Israel

– Leiterin Recht Steuern Bau und Immobilien bei der WEKA Business Media AG