forumpoenale – Zeitschrift für die Strafrechtspraxis

20.03.2008
01/2008
  • Neuerscheinung

forumpoenale wendet sich als neue schweizerische Strafrechtszeitschrift in erster Linie an Praktikerinnen und Praktiker an den Gerichten, in der Strafverfolgung, bei der Polizei, in der Strafverteidigung bzw. an die Opfer- und Geschädigtenvertretung. Forum steht für «Markt- oder Versammlungsplatz», auf dem Meinungen offen ausgetauscht sowie Fragen gestellt und beantwortet werden können. Poenale nimmt Bezug auf das Strafrecht in einem weit verstandenen Sinne.

forumpoenale will gezielt alle Teilgebiete abdecken, die für die praktische Anwendung des Strafrechts und des Strafprozessrechts relevant sind, und allen beteiligten Berufsgruppen ein Instrument zur Verfügung stellen, mit dem man sich aktuell und zuverlässig über den Stand der Rechtsentwicklung auf dem Laufenden halten und auch mitdiskutieren kann.

forumpoenale geht es primär um die Dokumentation der Rechtsprechungspraxis des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR), des Bundesgerichts, des Bundesstrafgerichts und vor allem auch der kantonalen Gerichte, die bisher nur unzureichend zugänglich ist. Bei Entscheiden des EGMR soll insbesondere die Relevanz für die schweizerische Praxis aufgezeigt werden. Ferner berichtet forumpoenale über laufende Gesetzgebungsprojekte und -verfahren. Und schliesslich sollen in knappen Aufsätzen besonders praxisrelevante Themen aufgegriffen werden, um so die Diskussion materiellstrafrechtlicher und prozessualer Probleme über die Grenzen der einzelnen Berufsgruppen hinweg zu intensivieren. forumpoenale ist ein Novum, auf dessen Aufnahme wir gespannt sind.

Die Zeitschrift erscheint 6-mal jährlich, erstmals im Februar 2008, und kostet im Jahresabonnement CHF 248.–.