Eine Mitteilungsmöglichkeit für die Seele

18.06.2010
02/2010
  • Neuerscheinung

Viele Jahre hat der Schweizer Künstler und Dichter Antoine Twerenbold intensiv gesucht und geforscht und schliesslich einen neuen Kunststil erfunden: die Kommunikationsplastik.

Kunst und Kommunikation – eine Verbindung

Bei dieser handelt es sich um eine Ausdrucksform, bei der sich der Künstler direkt des Rohstoffes Kommunikation bedient, dieser ältesten, vielfältigsten und komplexesten Verhaltensform menschlichen Seins. Grundelemente sind die Urformen allen Lebens, Zellen, aus verschiedenen Materialien wie Blech, Textil, Kunststoff und häufig Papier, sowie Abschnitte davon: Als er einmal aus Unachtsamkeit das Kartonmodell einer Zelle zerschnitt, hatte er nicht einfach Schnipsel in der Hand, sondern, nach der griechischen Sprachherkunft, «Kommas», «Abschnitte».

Mit «Zelle» und «Komma» schuf Antoine Twerenbold eine plastische Mentalsprache als sein Medium − eine virtuose Visualisierung schöpferischer Ausdrucksfähigkeit. Mit den so entstandenen Werken ist es allen Menschen möglich, eine persönliche plas­tische Mentalsprache zusammenzustellen und so der eigenen Seele eine Möglichkeit der Mitteilung mit Form und Farbe zu geben.