Ein neuer Webauftritt – www.unibas.ch

20.06.2005
02/2005
  • Projekt

Im Januar 2005 ist der neue Webauftritt der Universität Basel aufgeschaltet worden, der von Stämpfli all media AG technisch umgesetzt wurde. Die Website wurde grundlegend neu konzipiert. Als Grundlage dazu diente eine universitätsweite Online-Umfrage.

Ziele des Redesigns

Beim Redesign wurde das Hauptaugenmerk auf folgende Punkte gerichtet: Marketingstrategische Ziele

Im Mittelpunkt des Redesigns steht eine anwenderfreundliche Navigation, deren Aufbau nicht dem Organigramm der Universität entspricht. Neu gibt es eine thematische Strukturierung der Inhalte, die den Benutzer schnell zu den gewünschten Themen auf der Website bringt.

Funktionales Ziel

Einsatz eines CMS (Content Management System)

Im Unterschied zur «alten» Website, welche hauptsächlich aus statischen HTML-Seiten bestand, soll das neue Uniportal auf einem CMS basieren, was folgende Vorteile für die Bewirtschaftung mit sich bringt:

Die Basis für die neue Website bildet das CMS «iRacer» der Firma Herrlich&Ramuschkat, Hannover, das sich schon in verschiedenen Teilprojekten an der Universität Basel bewährt hat. Die technische Infrastruktur stellt das Universitätsrechenzentrum (URZ) zur Verfügung.

Konzept und Realisierung

Die Sitestruktur und die Konzepte für das Redesign der neuen Web­site wurden durch die folgende Arbeitsgruppe erarbeitet: Tanja Schuler (Leitung Weboffice, Universität Basel), Maria Schoch Thomann (Öffentlichkeitsarbeit Universität Basel), Markus Diem (Studierendenmarketing Universität Basel), Prof. Fritz Rösel (Rechenzentrum Universität Basel), Dr. Dieter Glatz (Rechenzentrum Universität Basel), Thierry Spampinato (Weboffice Universität Basel).

Externe Agenturen realisierten die neue Website, und das Design des neuen Portals erstellte die Semis AG, Basel. Innerhalb der Semis AG ist Prof. A. Benincasa für das neue Design des Uniportals zuständig, der Dozent für Brand und E-Communication an der Freien Universität Bozen und am Politecnico di Milano ist. Für die technische Umsetzung verantwortlich ist die Stämpfli all media AG, welche sich neben der Entwicklung und Integration von Publikationssystemen auf die Realisierung von iRacer-Applikationen spezialisiert und schon mehrere iRacer-Projekte für die Universität Basel realisiert hat.

Links zu den von Stämpfli all media AG umgesetzten Sites bei der Universität Basel: