Die Zukunft des Geschäftsberichts

20.09.2010
03/2010

«Erkennen Sie die Zeichen der Zeit, und steigen Sie um auf eine integrierte Geschäftsberichterstattung bzw. Nachhaltigkeitsberichterstattung.» Dies war nur ein Tipp, den Prof. Dr. Claus Heinrich Daub den Anwesenden am Stämpfli Impulsforum zum Thema «Geschäftsberichte heute und morgen» gab.

Der Geschäftsbericht von heute

Claus Heinrich Daub, Leiter der Studie «Die besten Geschäftsberichte der Schweiz», stellte zuerst die Grundlagen der Studie vor, fasste die Erkenntnisse und Be­obachtungen aus der Längsschnittstudie zusammen und skizzierte die Entwicklung und den aktuellen Stand in der Schweiz. Nachhaltigkeitsberichterstattung sei noch lange nicht die dominierende Form der Geschäftsberichterstattung. Nur rund ein Fünftel der 250 gröss­ten Unternehmen der Schweiz weise in seiner Berichterstattung einen nennenswerten Anteil an Non-Financial-Reporting auf. Und gerade bei den kleinen und mittleren Unternehmen gebe es – von wenigen Ausnahmen abgesehen – noch ein gewaltiges Aufholpotenzial.

Der Geschäftsbericht von morgen

Claus Heinrich Daub diskutierte mit den Teilnehmenden mögliche Entwicklungen und Perspektiven des Geschäftsberichts der Zukunft. Seine Prognose: «Der Geschäftsbericht der Zukunft ist ein (Online-)Nachhaltigkeitsbericht, der die relevanten Anspruchsgruppen einer Organisation transparent und glaubhaft über deren Aktivitäten in einer Berichtsperiode informiert. Dabei gilt: Nur nachhaltige Kommunikation ist glaubwürdig, und nur glaubwürdige Kommunikation ist nachhaltig.»

Publizieren ohne Umweg

Daneben wurde gezeigt, wie ein Geschäftsbericht mit der Stämpfli EditorBox effizient und wirtschaftlich hergestellt werden kann. Bettina Biedermann und Christian Müller – beide bei Stämpfli für die EditorBox zuständig – erklärten, wie ein Projekt mit diesem Redaktionssystem abläuft, und zeigten anschliessend in einer Livedemo, welche Möglichkeiten die Stämpfli EditorBox einem Redaktor bietet. Dass es auch beim Zahlenteil Sys­teme gibt, die die Arbeit eines Redaktors erleichtern, erläuterte Lorenzo Medici von PM Medici AG. Mit dem CPS TabFlow können Excel-Tabellen in einem Geschäftsbericht einfach publiziert und aktualisiert werden. Diese Lösung zum effizienten Publizieren von Excel-basierten Daten ist mit der Stämpfli EditorBox kompatibel.

Interessierte finden weiterführende Informationen zum Stämpfli Impulsforum sowie Unterlagen zu den gehaltenen Referaten unter www.staempfli.com/gb-forum.