Blickpunkt - Energie an der Wölflistrasse

20.06.2017
02/2017
  • Blickpunkt

Wir heizen und kühlen umweltschonend. Verschiedene bauliche Massnahmen sorgen dafür, dass wir im Bürogebäude bei warmem Wetter ein angenehmes Raumklima beibehalten können. Wir verwenden thermoaktive Bauelemente (TAB). Im Beton (Boden und Decke) wurde ein dichtes Netz von Röhren verlegt. Durch diese Röhren wird im Winter mit warmem Wasser geheizt und im Sommer mit kaltem Wasser gekühlt. Für die Nachtauskühlung werden die TAB mit weiteren Massnahmen unterstützt. Durch die schräg gestellten Fenster, die geöffneten Luken neben den Bürotüren und die geöffneten Türen zum Treppenhaus wird ein Zug bewirkt, der die tagsüber erzeugte warme Luft durch zwei Öffnungen über den Treppenhäusern entweichen lässt. Nach 19 Uhr werden zudem die Storen runtergefahren, um zu verhindern, dass es während der Nachtauskühlung durch die geöffneten Fenster regnet. Die automatische Storensteuerung reagiert auf Sonneneinstrahlung und Wind. Die Storen werden entsprechend dem Sonnenstand und der Lichtintensität gestellt. So wird verhindert, dass sich das Gebäude, das sich in der Nacht abgekühlt hat, zu schnell wieder aufwärmt. Erst bei Stürmen mit Geschwindigkeiten von über 70 km/h heben sich  die Storen automatisch. Und ausserdem: Wir beziehen ausschliesslich Ökostrom, 100% erneuerbare, in der Schweiz produzierte Energie!