Mittendrin statt nur dabei

20. September 2018
03/2018
  • Unternehmen

«Gelernte Betriebswirtin, mit Kreativität im Blut und einem Rucksack wertvoller Erfahrungen, zahlreichen Ideen im Gepäck, Antrieb, sich weiterzuentwickeln, Lösungen zu finden – lacht gerne.» So etwa würde ich ein Kleininserat über mich aufgeben. Jedenfalls ungefähr.

Bevor ich im März zur Stämpflianerin wurde, war der Hochschulbereich über zehn Jahre meine Heimat. Als Mitglied der Geschäftsleitung an der «Berner Fachhochschule Wirtschaft» war ich verantwortlich für eine sehr vielseitige Abteilung, zu der unter anderem das Marketing-/Kommunikations-Team gehörte. Kommunikation von Menschen, von Unternehmen hat mich in den vergangenen Jahren immer sehr eng begleitet, sei es die Kommunikation untereinander, die Wissenskommunikation, die Kommunikation in Projekten, die Kommunikation von Unternehmen gegenüber seinen Mitarbeitenden oder gegenüber der Öffentlichkeit und den Kunden. Es gehörte stets zu meinem Tagesgeschäft, die gewünschte Botschaft mit dem idealen Instrument, entsprechend aufbereitet und zum richtigen Zeitpunkt an die gewünschte Zielgruppe zu vermitteln.

Nun führt mich mein neuer Arbeitsweg vom Parkplatz aus direkt über eine Brücke durch die Produktionshalle. Als Erstes, wenn ich meinen Fuss auf die Brücke setze, höre ich die Maschinen rattern, und dann rieche ich die Farben. Dieser Geruch und die Geräusche – ein packendes Gefühl, jeden Tag aufs Neue. Die Zeit seit meinem Eintritt ist wie im Flug vorbeigegangen. Ich habe das Privileg, mit einem Team unglaublich motivierter Leute zusammenzuarbeiten. Man spürt, dass viel Herzblut dabei ist. Man packt zusammen an und will das Beste erreichen. Für mich könnte kaum etwas motivierender sein. Ich werde oft gefragt, woher ich meine Energie und meine Ideen nehme – nebst der Freude an meinem Job hilft mir meine grosse Leidenschaft. So trifft man mich privat meist mitten in der Natur, auf dem Rücken meines Pferdes – für mich Erholung pur und der Ort, an dem meine Ideen nur so sprudeln. Ich merke gerade: In meinem Kleininserat fehlt noch das Wort «Indianer» oder besser: Stämpflianer aus Leidenschaft.

  • Karin Ingold

zum Anfang der Seite