Elternbesuchstag

20. March 2019
01/2019
  • Unternehmen

Am 19. September fand der Elternbesuchstag 2018 statt. Eltern, Geschwister, Verwandte und Bekannte konnten uns an der Wölflistrasse besuchen und bekamen einen Einblick in den Alltag von uns Lernenden.

Der Elternbesuchstag wurde nicht nur von Lernenden durchgeführt und betreut, sondern auch die Organisation war von uns Lernenden Andrina Moser und Julian Spycher mit Unterstützung von Melanie Lehmann übernommen worden. Dadurch erhielten wir einen Einblick, wie ein Anlass organisiert wird und welche Verantwortungen das mit sich bringt. Wir erfassten die Anmeldungen, verteilten die unterschiedlichen Aufgaben, die am Elterntag anstanden, unter den Lernenden, organisierten Präsentationsräume und erledigten noch vieles mehr. Zur Planung und Umsetzung eines solchen Tages gehören viele Aufgaben, daher war das eine gute Erfahrung für die zukünftige Berufswelt.

Um 13.15 Uhr am 19. September versammelten sich die eingeladenen Eltern in der Eingangshalle. Sie wurden von Melanie Lehmann begrüsst und dann für den Rundgang in Gruppen aufgeteilt, denen jeweils einer unserer Lernenden zugeteilt war.

Zuerst wurden alle Eltern in die Freizone geführt. Dort wurden sie von Peter Stämpfli noch einmal ganz herzlich begrüsst, und Melanie erklärte, was von diesem Nachmittag zu erwarten sei. Danach bekamen die Eltern dank Celal Sarigül und seiner Firmenpräsentation einen genauen Eindruck von unserer Unternehmenskultur und Firmenpolitik. Anschliessend stellte Melanie das Lehrlingswesen unserer Firma vor, zeigte auf, worauf Wert gelegt wird, wie wir Lernenden gefördert und unterstützt werden und was es heisst, eine Lehre bei Stämpfli zu absolvieren.

Nach allen Begrüssungen und Präsentationen sammelten sich die Eltern in den zuvor gebildeten Gruppen und wurden von den zuständigen Lernenden auf den Rundgang mitgenommen.

Dieser führte die Eltern quer durch das ganze Stämpfli Gebäude an die Arbeitsorte aller Lernenden und zu deren Lehrberufen.

An jedem Posten empfing sie einer unserer Lernenden und vermittelte den Eltern einen tieferen Einblick in ihre Lehre und den Beruf.

So zeigte zum Beispiel Nina Wermuth auf, wie eine Lehre als Buchhändlerin abläuft, was man in der Schule lernt, welche Anforderungen es gibt und weshalb gerade die Lehre bei Stämpfli für sie so attraktiv ist. Oder Ken Schärmeli präsentierte den Eltern verschiedene Druckprodukte, die Lernende Polygrafen gelayoutet hatten, und erklärte die verschiedenen Programme, die ein Polygraf im täglichen Alltag bei seiner Arbeit verwendet.

Alle Lernenden leisteten mit der Präsentation der neun Lehrberufe von Stämpfli einen Beitrag zur Veranschaulichung ihres Berufes und ihres Alltags bei Stämpfli und weckten damit grosses Interesse bei den Eltern.

Nachdem die Elterngruppen alle Posten besucht hatten, wurden sie in die Cafeteria geführt, wo sich alle versammelten. Dort wartete bereits ein wunderbares Apéro-Buffet auf alle Teilnehmer und Helfer des Elternnachmittags, und auch die Ausbildner der Lernenden waren anwesend. So konnten sich die Eltern untereinander besser kennenlernen und hatten die Möglichkeit, sich mit Lernenden und Ausbildnern in spannende Gespräche zu verwickeln.

Mit diesem Apéro liessen alle zusammen den gelungenen Anlass ausklingen.

Bereits während des Anlasses und auch noch Tage danach erhielten wir zahlreiche positive Rückmeldungen von begeisterten Eltern. Sie lobten vor allem das grosse Engagement, das bei allen Lernenden spürbar war. Dieser Anlass war für alle ein voller Erfolg.

  • Julian Spycher

  • Andrina Moser

zum Anfang der Seite